Alle Menschen sind Philosophen

Hrsg. v. Heide Bohnet u. Klaus Stadler

Von Popper, Karl R.

Piper, 2004. 281 S. 19 cm, Kartoniert

ISBN: 978-3-492-24189-2

9,99 €

Diesen Artikel liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Preis incl. MwSt.

Zum Wunschzettel hinzufügen


Popper lesen heißt, die Welt besser zu verstehen
Einer der großen Philosophen unserer Zeit, Karl R. Popper, wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Dieses Lesebuch macht mit zentralen Texten Poppers die Hauptlinien seines Denkens verstehbar.

Der aus Wien stammende Philosoph Karl Raimund Popper war einer der einflußreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Am 28. Juli 2002 wäre er 100 Jahre alt geworden. Er hat vor allem die Wissenschaftstheorie, die Diskussion um das Leib-Seele-Problem und das politische Denken maßgeblich beeinflußt und dazu zahlreiche berühmte Bücher verfaßt. Der vorliegende Band enthält zentrale Texte aus seinen im Piper Verlag erschienenen Werken. Sie führen in sein Denken ein und zeigen besonders deutlich, wie klar er schwierige Fragen analysieren und wie allgemeinverständlich er schreiben konnte. Popper lesen heißt, die Welt besser zu verstehen. Ob er sich zur Philosophie allgemein, zum Bewußtsein, zu den Ursprüngen von Wissen und Nichtwissen oder zur Demokratie und zum Frieden äußert - immer besticht Karl Popper durch die Klarheit seines Denkens und seine sokratische Bescheidenheit.

Karl R. Popper, geboren am 28. Juli 1902 in Wien, gestorben am 17. September 1994 bei London. Er emigrierte 1937 nach Neuseeland, wo er am University College in Christchurch lehrte. Von 1946 bis 1969 war er Professor an der London School of Economics. 1965 wurde er von Königin Elizabeth II. geadelt. Zahlreiche Veröffentlichungen.

Karl R. Popper (1902 - 1994), philosopher, born in Vienna. One of the most influential and controversial thinkers of the twentieth century.



Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Schreiben Sie die erste!

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: